Drei Möglichkeiten zur Verbesserung der Sicherheit beim Abblasen mit Druckluft


Die meisten Menschen sind sich der Gefahren des Blasens mit Druckluft nicht bewusst. Größeres Wissen über das Verletzungsrisiko und einfache Vorsichtsmaßnahmen erhöhen die Sicherheit für diejenigen, die täglich mit Druckluft arbeiten.

Die Sicherheitsvorkehrungen sind besonders wichtig beim manuellen Abblasen, bei Druckluftpistolen und Druckluft. Der Grund liegt darin, dass sich der Bediener in unmittelbarer Nähe der Blasanwendung befindet, das bedeutet, dass das Verletzungsrisiko größer ist. Im Folgenden finden Sie drei Tatsachen zur Erhöhung der Sicherheit beim Blasen mit Druckluft. Jeder, der an einem industriellen Arbeitsplatz arbeitet, sollte sich mit diesen drei Tatsachen vertraut machen, um das Verletzungsrisiko zu minimieren.

Silvent-Safety_Working-Environment-DE


1. Wussten Sie, dass 9 von 10 Druckluftpistolen, die heute verwendet werden, gefährlich sind?

Die meisten der heute in der Industrie verwendeten Druckluftpistolen haben vorne ein offenes Rohr, das bedeutet, dass der statische Druck auf die Haut gleich dem Betriebsdruck wäre, wenn die Öffnung blockiert würde. Die Druckluft kann dann, wenn der Bediener versehentlich die Öffnung mit einem Körperteil blockiert, in den Körper eindringen und unter die Haut des Bedieners gelangen. Dies wird als Luftembolie bezeichnet. Dies stellt eine große Gefahr für den Bediener dar und kann sogar zum Tod führen. Lesen Sie mehr darüber wie sichere Druckluftpistolen verhindern, dass Luft durch Verletzungen in den Körper gelangen kann.

2. Wussten Sie, dass beim Betrieb von Druckluftpistolen täglich viele Menschen verletzt werden?

Das Abblasen mit Druckluft kann zu hohen Schallpegeln führen. Dies geschieht, wenn sich die Druckluft aus dem Druckluftsystem ausdehnt und Turbulenzen im Luftstrom auftreten. Hohe Geräuschpegel können zu Hörverlust und sogar zu Tinnitus führen. Lesen Sie mehr über Tinnitus oder wie man den Schallpegel beim Blasen mit Druckluft senken kann.

3. Wissen Sie, welche die häufigsten Verletzungen beim Abblasen mit Druckluft sind?

Abgesehen von den oben genannten Risiken, Luftembolien und Hörverlust, werden Augenverletzungen beim Blasen mit Druckluft häufig erwähnt. Augenverletzungen sind bei der Reinigung mit Druckluft am häufigsten, da Späne und Partikel zum Bediener zurückspringen. Es ist besonders wichtig, dass der Bediener die richtige persönliche Schutzausrüstung (PSA) trägt, da schon kleine Späne zu schweren Augenverletzungen führen können. Lesen Sie mehr über Augenverletzungen oder erfahren Sie mehr über die Gefahren des Blasens mit Druckluft.

Erfahren Sie mehr über Sicheres Arbeiten!  Laden Sie unsere Empfehlungen "über das Abblasen mit Druckluft" herunter

 

Alle Artikel

earth-blog-2

Energieeffizienz lohnt sich immer!

Mehr erfahren
Silvent-blowing-with-air-gun

Drei Möglichkeiten zur Verbesserung der Sicherheit beim Abblasen mit Druckluft

Mehr erfahren
Silvent-Air Nozzles-shade_2

Kühlmittel Düsen versus Blasdüsen für Druckluft

Mehr erfahren
Airgun-ProOne-in-pile-1500pxl

Richtige Installation einer Sicherheitsblaspistole

Mehr erfahren
Silvent-engineer-checking-nozzle

Was kostet Druckluft?

Mehr erfahren
working-environment-injuries1

Welche Druckluftpistolen sind von der SUVA zugelassen?

Mehr erfahren
silvent-world-wide-flags

Lärmgesetze in der produzierenden Industrie

Mehr erfahren
Open-pipe-vs-Silvent-nozzle

5 Gründe für den Einsatz von Druckluftdüsen beim Abblasen mit Druckluft

Mehr erfahren
Silvent-Pro One 300_1-5

Wann ist eine Druckluftpistole mit einem Verlängerungsrohr sinnvoll?

Mehr erfahren
men-talking-in-a-factory

Risiken im Zusammenhang mit Druckluftpistolen

Mehr erfahren