Mit sicheren und lärmarmen Druckluftpistolen OSHA-Anforderungen erfüllen


Zwei Möglichkeiten zur Einhaltung der OSHA 1910.242 (b) Anforderung

Die Druckluftpistole kann entweder durch einen eingebauten Druckminderer oder durch den Einsatz einer Mehrlochdüsen betrieben werden.

Die Anwendung von Druckluft wird durch OSHA 1910.242(b) geregelt, der besagt, dass der Druck beim direkten Hautkontakt 2.1 nicht übersteigen darf. In der Schweiz hat die SUVA ähnliche Bestimmungen herausgegeben. Mit einem OSHA-Messgerät wird ermittelt, ob Ihre Druckluftpistolen für den Benutzer gefährlich sind.

In den OSHA-Vorschriften steht folgendes über Druckluft:

Druckluft darf nur dann zur Reinigung verwendet werden, wenn
1. der Druck geringer als 210 kPa (30 psi) ist
2. Chip-Schutzvorrichtungen und persönliche Schutzausrüstung verwendet werden.

 

Was besagt die OSHA Vorschrift?

Eindringen von Luft in den Körper über Hautverletzungen verhindern. Verwenden von Mehrlochdüsen. Bei Mehrlochdüsen wird der Lufstrahl in mehrerer kleinere Einzelstrahlen aufgeteilt. Es muss sichergestellt werden, dass der Druck beim direkten Hautkontakt die 2.1 bar nicht übersteigen darf.  Ein höherer statischer Druck kann zu schweren Verletzungen des Bedieners führen.  Um das Verletzungsrisiko im Falle einer totalen Verstopfung zu minimieren, sollte der Druck an der Rohröffnung daher weniger als 210 kPa (30 psi) betragen. Ein OSHA-Messgerät ist die einfachste Möglichkeit, den Druck zu überprüfen.

Schutzvorrichtungen werden eingesetzt, um den Bediener und die in der Nähe arbeitenden Personen vor umherfliegenden Spänen und Partikeln zu schützen. Sie können entweder Schutzschirme oder ein Verlängerungsrohr einsetzen, um Augen- und Körperverletzungen zu vermeiden. Darüber hinaus müssen persönliche Schutzausrüstungen, wie Gehörschutz und Vollschutzbrille verwendet werden.

Silvent kann Ihnen helfen, Ihr Risiko zu eliminieren und gleichzeitig eine effektive Blaskraft aufrechtzuerhalten.

Wollen Sie ein sicheres und effizientes Abblasen kombinieren? Lesen Sie mehr über die spezielle Technik, die es möglich macht.

Alle Artikel

Warum sollte man lärmarme Druckluftpistolen verwenden?

Mehr erfahren

Grundlegende Informationen über Dezibel (dB)

Mehr erfahren

Gefahr von Augenverletzungen beim Abblasen mit Druckluftpistolen

Mehr erfahren

Verwenden Sie eine sichere Druckluftpistole?

Mehr erfahren

Wann sollten Sie Druckluftpistolen durch Druckluftdüsen ersetzen?

Mehr erfahren
Cold-mill-Silvent

Minimierung von Emulsionsproblemen in Kaltwalzwerken unter Verwendung von Druckluft

Mehr erfahren

Mit sicheren und lärmarmen Druckluftpistolen OSHA-Anforderungen erfüllen

Mehr erfahren

Verringern Sie den Lärm von Druckluftdüsen und Ventilen

Mehr erfahren

Gefahren bei der Verwendung von Kugelhahn Ventilen -Verwenden Sie Druckluftpistolen mit mehr Blasleistung

Mehr erfahren

Richtige Nutzung der Druckluft spart Kosten

Mehr erfahren

Verbessern Sie Ihre Druckluftanwendungen mit unseren Druckluftdüsen

Mehr erfahren
earth-blog-2

Energieeffizienz lohnt sich immer!

Mehr erfahren
Silvent-blowing-with-air-gun

Drei Möglichkeiten zur Verbesserung der Sicherheit beim Abblasen mit Druckluft

Mehr erfahren
Silvent-Air Nozzles-shade_2

Kühlmittel Düsen versus Blasdüsen für Druckluft

Mehr erfahren
Airgun-ProOne-in-pile-1500pxl

Richtige Installation einer Sicherheitsblaspistole

Mehr erfahren
Silvent-engineer-checking-nozzle

Was kostet Druckluft?

Mehr erfahren

Welche Druckluftpistolen sind von der SUVA zugelassen?

Mehr erfahren
silvent-world-wide-flags

Lärmgesetze in der produzierenden Industrie

Mehr erfahren
Open-pipe-vs-Silvent-nozzle

5 Gründe für den Einsatz von Druckluftdüsen beim Abblasen mit Druckluft

Mehr erfahren
Silvent-Pro One 300_1-5

Wann ist eine Druckluftpistole mit einem Verlängerungsrohr sinnvoll?

Mehr erfahren
men-talking-in-a-factory

Risiken im Zusammenhang mit Druckluftpistolen

Mehr erfahren